Zitadelle in Mainz

Aufgrund der hohen Strukturvielfalt auf kleinstem Raum ist der Grünbestand im Graben und auf den Wällen der Mainzer Zitadelle ein Rückzugsort für viele Pflanzen und Tiere – darunter einige Rote-Liste-Arten – mitten in der Stadt. Seit 1986 steht das Gebiet als geschützter Landschaftsbestandteil (GLB) unter Schutz. Der NABU Mainz wird sich dort in Zukunft noch stärker engagieren.

 

Der Zitadellengraben ist das wichtigste Biotop in der Mainzer Innenstadt und ein zentrales Bindeglied für die Vogelwelt des gesamten Grüngürtels. Leider haben finanzielle und personelle Engpässe der öffentlichen Hand dazu geführt, dass die Biotope dort nicht optimal gepflegt wurden, weswegen die Pflege auch in die Kritik geriet.

 

Der NABU Mainz lässt seinen Worten zum Erhalt des Grüns auf der Zitadelle jetzt Taten folgen und hat sich dazu entschlossen, hier unterstützend einzugreifen. So übernimmt der NABU künftig mit eigenen finanziellen und personellen Ressourcen die Pflege dreier Flächen im Graben, mit naturschutzfachlicher Zielrichtung und in unstrittigen Bereichen.

Zitadellengraben (Foto: Bodo Witzke)
Zitadellengraben (Foto: Bodo Witzke)